Innovation trifft Leidenschaft

Neben hochwertigen Basisprodukten bieten wir eine Vielzahl einzigartiger Feinkost-Spezialitäten an,
verantwortungsvoll hergestellt von kleinen und mittelständischen Bio-Betrieben.
Ein Beispiel hierfür ist unser besonderes Kräuter & Blütensalz,
angereichert mit Lichtwurzel und handgepflückten Korn- und Ringelblumenblättern.

Angereichert ist das Tischsalz mit getrockneter Lichtwurzel (Dioscorea batata) – einer ursprünglich aus China stammenden Heil- und Kulturpflanze -, die am Riedhof unserer Firmengemeinschaft von unserer Partnerfirma ErdmannHAUSER angebaut wird.

Wieso Bio-Feinkost?

Wir bei BioGourmet brennen für hochwertige Lebensmittel und sind durch und durch überzeugt vom ökologischen Anbau. Ursprüngliche Zutaten von gesunden Böden sind die Grundlage jedes unserer Produkte.
Ihre Freude am Kochen und Genießen ist unser täglicher Ansporn.

In gemeinsamer Verantwortung

Zur Zubereitung feiner Gerichte sind Produkte und Zutaten guter Qualität essentiell. In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit unseren Herstellern garantieren wir Ihnen hochwertige Feinkost Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau, mit absoluter Transparenz,
vom Feld bis zum Tisch.

BioGourmet Internationale Feinkost Homepage

Ausgewählte Weine

Wir bieten ein ausgewähltes Sortiment feinster spanischer und italienischer Weine an –
natürlich ökologisch angebaut und vegan vinifiziert!

BioGourmet online kaufen

Die Produkte von BioGourmet können Sie ab sofort auch online bestellen – auf foodhall.de
Auf dem Online-Marktplatz für feine Lebensmittel finden Sie eine breite Auswahl unseres Sortiments.
Wir freuen uns über Ihren Besuch!

BioGourmet auf Instagram

Aus wenigen, einfachen Produkten aus guten Zutaten außergewöhnliche Gerichte zaubern –
unsere jungen Mitarbeiter zeigen Ihnen auf Instagram, wie Sie
Ihre Gäste immer wieder aufs Neue zum Staunen bringen…

Da wir einfach nicht genug vom Zauber des arabischen Essens bekommen können, haben wir hier eine weitere Rezeptinspiration für euch: Fattoush, ein traditioneller libanesischer Brotsalat, der mit Fladenbrot zubereitet wird.
Für 4 Portionen:
1 kleine Fenchelknolle
100 g grüne Spitzpaprika
100 ml BioGourmet Zitronensaft
1 mittelgroßer Römersalat
80 ml BioGourmet Olivenöl
40 g Minze
Salz, Zucker
80 g glatte Petersilie
8 Radieschen
1 Msp. gemahlener Safran
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 flache arabische Fladenbrote
60 ml Granatapfelsirup
2 EL Sumach (orientalisches Gewürz)
250 5 Tomaten
Pfeffer
250 g Bio-Mini-Gurken
Fenchel putzen, waschen und in dünne Scheiben hobeln. 20 ml Zitronensaft, 20 ml Olivenöl, je 1 Prise Zucker und Salz sowie Safran in einer Schüssel verrühren und den Fenchel untermischen. Brote waagerecht in ihre 2 Hälften teilen (obere Schicht von der unteren abziehen). Hälften in 2-3 cm große Stücke schneiden, auf dem Backblech verteilen. Mit 30 ml Olivenöl beträufeln, mit 1 El Sumach bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 6-8 Minuten goldbraun backen. Dabei einmal wenden.
Tomaten waschen, die Stielansätze keilförmig herausschneiden. Tomaten in 1 cm große Würfel schneiden. Gurken putzen, waschen, längs vierteln. Gurken in 1 cm große Stücke schneiden. Paprika putzen, waschen, vierteln und entkernen. Paprika in 1 cm große Würfel schneiden. Römersalat putzen, waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke schneiden. Minze- und Petersilienblätter von den Stielen abzupfen, grob schneiden. Radieschen und Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Scheiben bzw. Ringe schneiden.
Restliches Öl, restlichen Zitronensaft und Granatapfelsirup verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Salatzutaten und Dressing mischen, dann die Brotchips unterheben, mit restlichem Sumach bestreuen und servieren.

#food_instalove#foodideas#foodblogging#gourmetartistry#gourmetparadise#gourmetfood#gourmets#biofood#biofoodlovers#bawü#badenwürttemberg#schwabenländle#ludwigsburg#stuttgartgram#arabicfood#fattoush#vegetarianfoodlover#vegetarianrecipes#nurbeibiogourmet #organicfood #plantbased #beautifulcuisines #rezept #feinkostbiogourmet
...

55 0

Essen verbindet und erlaubt Einblicke in andere Kulturen. Dieses Gericht versetzt euch in eine Welt voller Magie, Gewürze, außergewöhnlicher Geschichten und in ein Land, in dem Gastfreundschaft sehr hoch angesehen wird. Baba Ganoush ist ein Klassiker der libanesischen Küche und ist ein Püree aus auf Holzkohle gegrillten Auberginen, Zitronensaft und Sesampaste. Dieses aromatische, leicht rauchig schmeckende Mus wird zum Beispiel als Dip zu Falafel gereicht oder einfach mit Brot und einem frischen Salat mit Granatapfelkernen gegessen.
Rezept:
•2 Auberginen à 400g
•3 TL BioGourmet Knoblauchcreme
•1 TL Kreuzkümmelsaat
•70g Tahin
•3 EL BioGourmet Olivenöl
•2-3 EL BioGourmet Zitronensaft
•1 Msp. Cayennepfeffer
Die Auberginen rundum einstechen und in Holzkohle etwa 30 Minuten garen, gelegentlich wenden. Die Schale färbt sich nach einiger Zeit rußig schwarz, das Fruchtfleisch wird hingegen weich und nimmt das Holzkohle-Aroma auf.  Nun die Auberginen leicht abkühlen lassen und längs halbieren. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch aus der Schale schaben und fein hacken. Das Püree in ein Sieb geben und eine Weile abtropfen lassen.
Jetzt die Kreuzkümmel-Samen in einer Pfanne rösten, bis diese zu dampfen beginnen. Die Samen auf einem Teller abkühlen lassen und anschließend im Mörser fein mahlen. Auberginen in einer Schüssel mit Tahin, Olivenöl, Zitronensaft, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer mischen, abschmecken und servieren. Mit frischer Petersilie garnieren. Zu Baba Ganoush passt etwas frisches Fladenbrot und ein bunter Salat mit Minze, Rauke, Granatapfelkernen und Joghurt-Dressing.

#food_instalove#foodideas#foodblogging#gourmetartistry#gourmetparadise#gourmetfood#gourmets#biofood#biofoodlovers#bawü#badenwürttemberg#schwabenländle#ludwigsburg#stuttgartgram#libanesefood#babaghanoush#vegetarianfoodlover#vegetarianrecipes#nurbeibiogourmet #organicfood #plantbased #beautifulcuisines #rezept #feinkostbiogourmet #biogourmetfeinschmecker #wirsindbiogourmets #wholefood #biogourmetküche#biofoodlovers#tastyfood
...

62 0

Was gibt es Besseres als selbstgemachte, frisch gebackene und lecker-duftend-warme Brötchen?
Die schnellen Dinkelbrötchen unserer Food-Bloggerin Evelyn von @happykitchenstories haben uns inspiriert. Besonders passend fanden wir dazu die BioGourmet Nuss- und Schokoaufstriche: vegane Schoko Creme, Mandel-Nougat-Creme und die Macadamia Creme. Verratet uns in den Kommentaren welche Aufstriche ihr euch gerne aufs Brot schmiert :) Rezept
•  550 g Dinkelmehl (Typ 630)
•  150 g warme Milch (nach Wahl)
•  ca. 250 ml Wasser
•  1 Päckchen Trockenhefe
•  1 TL BioGourmet Ahornsirup
•  1 Prise Salz
•  2 EL BioGourmet Olivenöl nativ extra
Das Mehl in eine Rührschüssel geben und in die Mitte eine kleine Mulde formen. Die Trockenhefe mit ein wenig warmer Milch und dem Ahornsirup anrühren und ca. 3-4 min. aktivieren lassen. Nun die aktivierte Hefe in die Mulde geben. Eine Prise Salz und das Öl ebenfalls zum Mehl geben. Den Teig kneten und langsam die Milch-Wasser-Mischung hineingeben. Zunächst  auf einer niedrigeren Stufe kneten und wenn der Teig fester ist, ca. 5 min. auf einer höheren Stufe kneten. Ggf. noch etwas mehr Flüssigkeit oder Mehl dazugeben – der Teig sollte nicht zu sehr an der Schüssel kleben. Nun den Teig mit ein wenig Mehl bestreuen und die Schüssel mit 1-2 Geschirrtüchern abdecken. Den Teig anschließend 45 – 60 min. an einem warmen Ort ruhen lassen. Wenn der Teig gegangen ist die Hände gut bemehlen und gleich große Brötchen formen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze ca. 20 min. goldbraun backen. Jeder Ofen ist anders, schaut auf jeden Fall immer mal wieder nach, wie weit die Brötchen sind. Vor dem Genuss etwas auskühlen lassen, den Lieblingsaufstrich drauf und genießen.
...

54 2

Zum Dippen, als Sauce, aufs Brot oder zu unseren Polenta Fritten, eine gute Aioli passt immer…...
… und Trommelwirbel: 
den BioGourmet Zitronensaft könnt ihr bald im neuen Design bestaunen. •1 Eigelb
•50 ml BioGourmet natives Olivenöl extra
•1 TL BioGourmet Zitronensaft
•1/2 TL Zucker
•Salz und Pfeffer
Zubereitung
Es ist wichtig, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben, sonst gelingt die Creme nicht. Das Eigelb eine Weile aufschlagen bis eine cremige Masse entsteht. Knoblauchcreme, Zitronensaft, und Zucker dazugeben und erneut aufschlagen. Nun das Olivenöl unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen tröpfchenweise dazugeben. Die Masse sollte nun abermals eine cremige Konsistenz haben. Zum Schluss den Joghurt unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

#food_instalove#foodideas#foodblogging#gourmetartistry#gourmetparadise#gourmetfood#gourmets#biofood#biofoodlovers#bawü#badenwürttemberg#schwabenländle#ludwigsburg#stuttgartgram#regional#regionalfood#vegetarianfoodlover#vegetarianrecipes#nurbeibiogourmet #organicfood #plantbased #beautifulcuisines #rezept #feinkostbiogourmet #biogourmetfeinschmecker #wirsindbiogourmets #wholefood #biogourmetküche#biofoodlovers
...

46 5

Knusprige Polenta-Fritten mit Aioli
Warum immer nur Kartoffeln snacken?! Selbstgemachte Fritten lassen sich schnell und einfach auch aus Polenta, also Maisgrieß, zubereiten. Wir waren sofort angetan und haben das Rezept für euch ausprobiert. Unser Fazit: „Super lecker - und wir werden sicherlich zu Wiederholungstätern“. Zutaten
•150g BioGourmet Polenta •600ml BioGourmet Gemüsebrühe
•Salz und Pfeffer

Panade
•40 g Semmelbrösel
•30 g frisch geriebener Pecorino
•BioGourmet Kräutersalz

Aioli: •1 Eigelb •50 ml BioGourmet natives Olivenöl extra
•1 TL BioGourmet Zitronensaft
•1/2 TL Zucker
•Salz und Pfeffer

Anleitung
Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen, Gewürze dazugeben. Die Polenta langsam und unter ständigem Rühren dazugeben, bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Mischung in eine große, mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und glatt streichen. Die Form für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Für die Panade alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben und mit einem Löffel mischen. Die kalte Polenta-Mischung aus der Form stürzen und in gleich große Stücke schneiden. Ofen auf 220 Grad Celsius vorheizen. Polenta-Scheiben in der Panade wälzen und mit genügend Abstand auf ein Blech setzen. Im Ofen ungefähr eine Stunde goldbraun backen. Die Stücke nach der Hälfte der Zeit wenden. In der Zwischenzeit die Aioli zubereiten. Dabei ist es wichtig, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben, sonst gelingt die Creme nicht. Das Eigelb eine Weile aufschlagen bis eine cremige Masse entsteht. Knoblauchcreme, Zitronensaft, und Zucker dazugeben und erneut aufschlagen. Nun das Olivenöl unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen tröpfchenweise dazugeben. Die Masse sollte nun abermals eine cremige Konsistenz haben. Zum Schluss den Joghurt unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
#biogourmetküche #fries #nurbeibiogourmet
...

44 3

“Sweet Things are made for soul”, klingt fast wie der Titel eines Songs. Diese leckeren Muffins von unserer Kooperationspartnerin Evelyn von @happykitchenstories, stürmten bei uns sofort die TopTen der Sommerhitliste. Die fruchtige Säure der Zitrone gibt dem süßen Gebäck eine gute Portion Frische – und versetzt uns in Urlaubsstimmung🌻
Weitere tolle Rezeptinspirationen und allerhand zum Thema zusatzstofffreie Lebensmittel  findet ihr auf dem Instagram Account der lieben @happykitchenstories und auf ihrem gleichnamigen Blog! (Werbung aufgrund von Verlinkung)
Schaut unbedingt mal vorbei 👌😊 Zutaten
•2 große Bio-Eier
•100 ml BioGourmet Sonnenblumenöl
•100 g BioGourmet Rohrohrzucker
•150 g Naturjoghurt
•250 g Dinkelmehl (Typ630)
•1/2 Päckchen Backpulver
•6 EL BioGourmet Zitronensaft
Außerdem
•1 EL BioGourmet Rohrohrzucker
•2 EL BioGourmet Zitronensaft
•10 Muffinförmchen
Topping
•250 g Magerquark
•150 ml Schlagsahne
•2 EL BioGourmet Zitronensaft
•2 EL Puderzucker
•Abrieb einer Bio-Zitrone
Zubereitung:
Die Eier zusammen mit dem Zucker in einer Rührschüssel schaumig rühren. So lange rühren, bis die Masse richtig cremig wird. Nun das Öl, Zitronensaft und den Joghurt dazugeben und nochmals kurz verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und nach in die Rührschüssel geben. Alles  zu einem glatten Teig rühren. Den Teig in ein Muffin Blech mit 10 Förmchen verteilen. Die Muffins ca. 15-20 Minuten bei 170 Grad Ober-/ Unterhitze backen, mit einem Zahnstocher testen, ob die Muffins fertig sind. Die Muffins nach dem Backen kurz in der Form lassen und danach auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Nun Rohrzucker und Zitronensaft vermengen. Mit einem Zahnstocher kleine Löcher in die Oberfläche der Muffins stechen und das Zucker-Saft-Gemisch darüber träufeln. Für die Zitronencreme Schlagsahne aufschlagen. Den Quark, den Zitronensaft und den Puderzucker unterheben. Die Creme in einen Spritzbeutel geben und auf die abgekühlten Muffins verteilen. Zitronenabrieb über die Creme streuen und servieren.

#food_instalove#foodideas#foodblogging#lemons#cupcakes#sweetthings#happykitchenstories#vegetarianfoodie#biofood#biofoodlovers#rezepte
...

52 4

Wir sind große Fans von Müsli und insbesondere von Frühstücksbreis. Daher probieren wir gerne (und ständig) neue Kreationen aus. Heute haben wir für euch eine fruchtig körnige Variante mit frischen Früchten der Saison, Dickmilch und Goldhirse.
Seid ihr auch bekennende Müsli Liebhaber? Womit startet Ihr in den Tag?
Zutaten
• 60g Goldhirse
• Salz
• 20g Walnusskernhälften
• Blätter von einem Stiel Zitronenmelisse
• Ein Pfirsich
• Eine Handvoll Himbeeren
• 125 g Dickmilch
• 1TL Honig
• gemahlener Zimt

Hirse nach Packungsanleitung kochen, braucht etwa 20 min. Während dieser Zeit Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen, abkühlen lassen und klein hacken. Minze waschen, trocken schütteln und die Blättchen in Streifen schneiden. Pfirsich waschen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Hirse abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken. Dickmilch glatt rühren, mit Honig und Zimt abschmecken. Hirse, Pfirsich und Dickmilch vermengen und in einer Schale anrichten. Mit Minze, Nüssen und Himbeeren bestreuen und sofort servieren.

#breakfast #breakfastideas#freshfruits #saisonalkochen#foodideas#foodblogger_ger#shoplocal #gourmetartistry#gourmetparadise#gourmetfood#gourmets#biofood#biofoodlovers#bawü#badenwürttemberg#schwabenländle#ludwigsburg#stuttgartgram#regional#regionalfood#vegetarianrecipes#nurbeibiogourmet #organicfood #plantbased #beautifulcuisines #rezept #feinkostbiogourmet #biogourmetfeinschmecker #wirsindbiogourmets #wholefood
...

78 8

Was ist das besondere an Brezelnudeln? Ganz klar ihre Form – denn die Brezel gehört zu Erdmannhausen wie der Eifelturm nach Paris. Sie ist unser Wahrzeichen. 1950 gegründet, etablierte HUOBER BREZEL in den vergangenen 69 Jahren die Brezel hier in der Region. Vor 3 Jahren entstand in Erdmannhausen das Brezelmuseum, welches viele Besonderheiten zu bieten hat: eine Sonderausstellung, verschiedene  Aktionen (Brezelschlingen), ein Lichtspieltheater, geschichtliches zur  Brezel und den dazugehörigen Souvenir Shop, in dem es unter andrem die kleinen Brezelnudeln für unsere Suppe zu kaufen gibt.
Die Kombination aus regionalem, saisonalem Gemüse, Brezelnudeln und dem Rezept von @klaraslife lässt eine frische und leckere Sommersuppe mit dem gewissen Etwas entstehen. (Werbung aufgrund von Verlinkung)
Portion als Hauptgericht für 2 Personen
100 g Erbsen
150 g Blumenkohl
3 gelbe Rüben, Scheiben
2 kleine Kohlrabis, Streifen
1 Lorbeerblatt
3 Wacholderbeeren
1 Zwiebel
frischen Liebstöckel
125 g Brezelnudeln
4 EL BioGourmet Sonnenblumenöl
1 EL BioGourmet Apfelessig
150 ml trockener Weißwein (Nardi Pinot Grigio)
Salz
schwarzer Pfeffer (aus der Mühle)
1 Prise Zucker
700 ml heißes Wasser
Anleitungen
Die Nudeln vorab in Salzwasser al dente kochen, mit kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen. In einem geeigneten Topf das BioGourmet Sonnenblumenöl erhitzen und die Zwiebel, das Lorbeerblatt, die Wachholderbeeren und den Pfeffer kurz anrösten. Das in Streifen und Scheiben geschnittene Wurzelgemüse, die Erbsen und Blumenkohlröschen dazugeben und mit heißem Wasser aufgießen. Daraufhin 20 Minuten köcheln lassen und mit Zucker, BioGourmet Apfelessig, Weißwein und Salz abschmecken. Weitere 10 Minuten auf der kleinsten Stufe garen lassen. Danach den fein geschnittenen Liebstöckel dazugeben und vom Herd nehmen. Die Nudeln dazugeben und etwa 5 min ziehen lassen

#food_instalove#foodideas#foodblogging#gourmetartistry#gourmetparadise#gourmetfood#gourmets#biofood#biofoodlovers#bawü#badenwürttemberg#schwabenländle#ludwigsburg#stuttgartgram#regional#regionalfood#vegetarianfoodlover#vegetarianrecipes #organicfood #plantbased #beautifulcuisines #rezept#klaraslife#gemüseliebe#veganinspo
...

196 10

Einkaufszettel für eine frische saisonale Gartengemüsesuppe🍲: MÖHREN  KOHLRABI  BLUMENKOHL  GARTENKRÄUTER SUPPENNUDELN
von einem Hersteller aus eurer Region
Also schnappt euch einen großen Korb und los geht’s, denn genau jetzt wächst eine enorme Vielfalt an Gemüsesorten in Deutschland.
Der perfekte Zeitpunkt für Rezepte mit frischen saisonalen Produkten – wie unserer Gartengemüsesuppe!
All diese nahrhaften und leckeren Gemüse hierfür findet ihr jetzt im Garten oder  aus regionalem Anbau  im Handel.

Das absolute Highlight unserer Suppe sind die Nudeln. Das Besondere an ihnen ist die Brezelform und ihre Regionalität, denn zu finden sind sie bei ein paar ausgewählten Bäckern und im @brezelmuseum von Erdmannhausen. Nicht nur ihr Aussehen ist einzigartig, das Museum bietet Euch Interessantes zur Brezel und jede Menge Stoff für unvergessliche Momente!
In jedem Fall einen Besuch wert.
Das komplette Rezept gibt es dann im nächsten Beitrag für euch.

#food_instalove#foodideas#foodblogging#gourmetartistry#gourmetparadise#gourmetfood#gourmets#biofood#biofoodlovers#bawü#badenwürttemberg#schwabenländle#ludwigsburg#stuttgartgram#regional#regionalfood#vegetarianfoodlover#vegetarianrecipes#nurbeibiogourmet #organicfood #plantbased #beautifulcuisines #rezept #feinkostbiogourmet #biogourmetfeinschmecker #wirsindbiogourmets #wholefood #biogourmetküche#saisonalkochen#gemüseliebe
...

67 3

Der Olymp bittet zu Tisch mit einer süßen Bougatsa aus Blätterteig mit Grießcreme.

In unserem heutigen Beitrag präsentieren wir Euch ein Rezept für ein griechisches Gebäck, welches aus dem Norden des Landes stammt und super einfach nach zu backen ist.
Bougatsa lässt sich vielseitig einsetzen, als herzhafte Variante mit Käse- oder Spinatfüllung und wie in unserem Fall als Süßspeise.
Kulinarische Grüße Eure #biogourmets Annika und Vivienne
Zutaten:
1 Packung Filoteig (10 Blätter, alternativ selbstgemacht)
800 ml Milch oder Pflanzenmilch
100g BioGourmet Rohrohrzucker
120g BioGourmet Dinkelgrieß
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
2 TL Schalenabrieb einer Bio-Zitrone
1 Ei
Etwas Butter zum Einfetten der Form
Puderzucker
Für den Grießbrei Milch mit Zucker, Vanillezucker und Salz in einem Topf aufkochen. Grieß unter 
ständigem Rühren einrieseln lassen und kurz einkochen, bis eine dickflüssige Masse entsteht.
Den Topf vom Herd nehmen. Die Masse etwas abkühlen lassen und dann den Schalenabrieb und
das Ei unterrühren.
Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Butter in einem Topf zerlassen, sodass
sie sich besser verteilen lässt. Die Form leicht einfetten und 7 Blätter Filoteig hineinlegen, sodass
sie je zu 1/3 über die Form hinausragen. Nun den Grießbrei hineinfüllen und mit den übrigen
Blättern bedecken. Die Oberfläche mit etwas Butter bestreichen.
Bougatsa nun für 25-30 Minuten goldbraun backen und leicht abkühlen lassen. Anschließend in
Stücke schneiden und nach Wunsch mit Puderzucker servieren.

#food_instalove#foodideas#foodblogging#gourmetartistry#gourmetparadise#gourmetfood#gourmets#biofood#biofoodlovers#bawü#badenwürttemberg#schwabenländle#ludwigsburg#stuttgartgram#regional#regionalfood#vegetarianfoodlover#vegetarianrecipes#nurbeibiogourmet #organicfood #plantbased #beautifulcuisines #rezept #feinkostbiogourmet #biogourmetfeinschmecker #wirsindbiogourmets #wholefood #biogourmetküche#biofoodlovers
...

69 2

Ein wahrer Augenschmaus!
Wer sich hier und da gerne mal etwas Süßes gönnt und dabei auf Milchprodukte verzichten möchte, demjenigen bietet diese vegane Buttercreme Torte von @klaraslife ein veganes und kulinarisches Highlight.
(Werbung durch Verlinkung)

Wir waren jedenfalls so begeistert, dass wir sofort losgelegt und das Rezept mit den BioGourmet Produkten getestet haben.

Zutaten

Teig
•400 g Weizenmehl
•450 ml Pflanzenmilch
•100 g Margarine, geschmolzen
•100 g BioGourmet Feinzucker
•1 TL Vanille Extrakt
•1 Päckchen Backpulver
•2 EL BioGourmet Apfelessig

Buttercreme
•225 g Margarine (weich)
•360 g Puderzucker
•1 EL BioGourmet Holunderblütensirup
Frischkäsecreme
•300 g veganer Frischkäse (zum Beispiel auf Mandelbasis)
•2 EL BioGourmet Holunderblütensirup
•1-2 EL Puderzucker

außerdem
•3 x 18 cm Springformen

Backofen auf 180 °C vorheizen, die Springformen mit Backpapier auslegen und den Rand fetten.
Vegane Buttermilch:  Milch und  Essig in einem großen Messbecher  mischen, beiseite stellen und 10 Minuten gehen lassen. 
Mehl, Zucker und Backpulver in einer Rührschüssel gut mischen. Daraufhin  die Margarine, Vanille und Buttermilch dazugeben und verrühren. Die fertige Masse in die vorbereiteten Springformen geben und auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen.
Die Stäbchenprobe machen: wenn kein Teig mehr hängen bleibt ist der Kuchen fertig.
Den Kuchen anschließend aus dem Backofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Währenddessen die  Butter 5 Minuten cremig aufschlagen, Puderzucker dazugeben und ebenfalls unterschlagen.  Die fertige Masse gemeinsam mit veganem Frischkäse, Puderzucker und dem Holundersirup in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät gut verrühren.
Eine Kuchenscheibe auf einem Teller platzieren und mit etwas Füllung bestreichen, die zweite
Kuchenscheibe drauf legen. Wieder etwas Füllung darauf verteilen und die letzte Kuchenscheibe
darauf legen. Die Torte nun komplett mit der Buttercreme bestreichen.
Die Buttercremetorte mit Holunderblüten garnieren.

#vegansweets#vegandeutschland#veganinspo#vegansnack#food_instalove#foodideas#foodblogging#gourmetartistry#gourmetparadise#gourmetfood#gourmets#biofood##biogourmetfeinschmecker
...

77 4

An die Essstäbchen, fertig, los: Lecker und authentisch in „das Land der aufgehenden Sonne“ eintauchen.

Der Begriff „Ramen“ steht für eine eigene Art Nudeln und bezeichnet vor allem die Suppe, welche daraus hergestellt wird. Den Ursprung fand dieses Gericht in China und wurde im Laufe der Zeit von der Japanischen Küche übernommen und etablierte sich. Außerhalb Japans sind diese Suppen auch als Instantsuppen bekannt. Ramen werden in vielen verschiedenen Varianten angeboten und sind in der japanischen Esskultur nicht mehr wegzudenken. Diese Suppen werden in speziellen Restaurants den „Ramen-Läden“ verkauft. Diese kreieren ihre eigenen geheimen Rezepturen, wodurch viele verschiedene individuelle, stark regional geprägte Suppen entstehen.

Wir lüften heute unser Ramen-Rezept-Geheimnis und präsentieren Euch eine vegane Kreation mit Tofu, Champignons, Erdnusscreme und Kokosmilch.

#food_instalove#foodideas#foodblogging#gourmetartistry#gourmetparadise#gourmetfood#gourmets#biofood#biofoodlover#bawü#badenwürttemberg#schwabenländle#ludwigsburg#stuttgartgram#regional#regionalfood#vegetarianfoodlover#vegetarianrecipes#nurbeibiogourmet #organicfood #plantbased #beautifulcuisines #rezept #feinkostbiogourmet #biogourmetfeinschmecker #wirsindbiogourmets #wholefood #biogourmetküche#saisonalkochen#ramen
...

405 6