Arroz negro - Schwarze Paella mit Garnelen


Das Wichtigste bei der Paella-Spezialität mit schwarzem Reis und Garnelen ist die richtige Wahl der Reissorte. Optimal sind Rundkorn- oder Mittelkornreissorten, die beim Kochen bissfest bleiben und nicht kleben. Harte Körner können mehr Flüssigkeit aufnehmen und dadurch stärker aufquellen, was der Paella zugutekommt. Der Arroz negro wird typischerweise mit Aioli und frischem Brot gegessen. Dazu empfiehlt sich ein Glas trockener Weißwein. In Spanien gilt die schwarze Paella als absolute Delikatesse.

Zutaten für 2 Personen

6 große Garnelen (Shrimps)
300 g Baby-Calamari
8 g Tintenfischtinte (Calamartinte)
250 ml Fischfond
1 große Zwiebel (weiß)
1 rote Paprika
1 Bund glatte Petersilie
50 g Staudensellerie

2 Knoblauchzehen
50-100 ml Weißwein
150 g Paella-Reis
1 frische Limette
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Paelle-Pfanne

Zubereitung

Calamari putzen, waschen, abtropfen lassen und klein schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und Staudensellerie kleinwürfeln. Paprika vierteln und in dünne Streifen schneiden.

Fischfond in einem Topf erhitzen. Währenddessen Zwiebeln, Knoblauch und Sellerie in einer großen Pfanne in Olivenöl andünsten. Jetzt Reis hinzufügen, kurz mitdünsten und mit dem Fischfond und Weißwein ablöschen. Kurz aufkochen.

Die Hälfte der Calamari mit der Tintenfischtinte unter den Reis heben und offen, unter gelegentlichem Rühren, ca. 25 Minuten garen. Eventuell etwas Weißwein nachgießen. Kurz bevor der Reis al dente ist, die Pfanne vom Herd nehmen und weitere 5 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.

In einer zweiten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die restlichen Calamari sowie die geschälten Garnelen bei starker Hitzezufuhr gleichmäßig anbraten. Salzen, pfeffern und mit Limettensaft abrunden. Abschließend auf dem Arroz negro verteilen und mit viel kleingehackter Petersilie dekorieren.